Längst schon kein Einzelfall mehr – Die Ghost-Kitchens

Der Trend der Ghost-Kitchens kommt ursprünglich aus den USA. Schon seit mehreren Jahren übertreffen dort die Bestellungen zum Liefern- oder Abholen, die vor Ort in den Restaurants. Dadurch hat sich dieser Trend entwickelt, ausgeweitet und ist dann schließlich auch in Europa angekommen.

Was macht eine Ghost-Kitchen aus?

Anders als wir es normalerweise immer gewohnt waren, empfangen diese Gastronomiebetriebe keine Gäste vor Ort im Restaurant. Die Ghost-Kitchens besitzen keinen Gastraum, sondern lediglich eine Küche. Somit ist das Genießen der Speisen vor Ort oder eine Abholung vollkommen ausgeschlossen. Der Trend stand bereits vor der Corona-Krise in den Startlöchern, doch die Krise wirkte nun wie ein starker Beschleuniger. Die aktuelle Situation hat jetzt schon viele Restaurantinhaber an ihre Grenzen gedrängt. Enorme Einbrüche der Einnahmen führten für viele zu finanziellen Engpässen, einige konnten ihren Betrieb in gewohnter Form nicht mehr halten. Eine Alternative waren deshalb für einige Gastronomieinhaber die Ghost-Kitchens und sie werden es sicherlich auch künftig noch sein. Wir können ziemlich sicher sein, dass dieser Trend in naher Zukunft noch weiter zunehmen wird.

Vor- und Nachteile

Gerade in der aktuellen Situation haben die Ghost-Kitchens für Gastronomen ganz klare Vorteile und bieten für einige vielleicht sogar die rettende Lösung. Wir wollen im Folgenden eine mögliche Vorteile und entstehende Herausforderungen erwägen.

Dafür spricht:

  • Kosteneinsparungen
    Dieser Punkt steht aktuell wohl ganz weit oben auf der Liste. Da Gastronomen zum einen viel kleinere Räume anmieten oder kaufen müssen, keine Innenausstattung für Gasträume benötigt wird und zum anderen auch Nebenkosten dadurch eingespart werden können, fallen die Kosten bei diesem Konzept deutlich geringer aus.
  • Popularität
    Ein weiterer wichtiger Punkt ist ganz klar, dass immer mehr Menschen die bequeme Variante des Lieferdienstes in Anspruch nehmen – und das liegt nicht nur an der Krise!
  • Eine größere mögliche Bandbreite
    In Ghost-Kitchens können außerdem viel leichter verschiedene Stile unterschiedlicher traditioneller Küchen kombiniert werden. Ein Restaurant, das z.B. italienisch mit asiatisch verbindet, ist nicht so leicht, wie eine Ghost-Kitchen, die das gleiche tut!
  • Hohe Flexibilität
    Online kann man ja inzwischen im Handumdrehen jegliche Änderungen vornehmen. Auch das ist natürlich ein ganz klarer Vorteil der Ghost-Kitchens, die eine digitale Basis nutzen.
  • Marketingtechnische Vorteile
    Viele Ghost-Kitchens sind auf Essensbestellplattformen von Drittanbietern präsent und können somit z.B. problemlos deren Reichweite nutzen.

Entstehende Herausforderungen sind:

  • Hoher Technischer Aufwand
    Da Ghost-Kitchens ja in der Regel nur digital existieren, bedürfen sie natürlich einem gewissen technischen Aufwand. Sie müssen ihren Online-Auftritt besonders gut pflegen und Systeme für die Bestellungen integrieren und optimieren.
  • Angemessene Lieferung
    Eine angemessene Lieferung ist besonders wichtig – das Essen soll ansehnlich und warm bzw. frisch beim Kunden ankommen und das natürlich mit einer akzeptablen Wartezeit.
  • Feedback und Kundeninteraktion
    Das Konzept der Ghost-Kitchens ist natürlich deutlich unpersönlicher. Auch ein Feedback ist nicht so leicht wie vor Ort und erschwert angemessene Optimierungen, es sei denn natürlich, du nutzt ein System, dass eine gute Feedbackmöglichkeit bietet.

Was solltest du berücksichtigen? Was brauchst du?

Natürlich klingt das erstmal so, als wäre in einer Ghost-Kitchen alles etwas reduziert, aber man darf sich nicht täuschen lassen, was den Aufwand angeht. Natürlich kann man nicht einfach drauf los etwas eröffnen. Es bedarf natürlich einer ordentlichen Planung.

  • Stelle sicher, dass du eine gute Location findest, die deinen Anforderungen entspricht und du das passende Equipment erwirbst.
  • Statte dich mit notwendigen Lieferverpackungen aus. Dabei solltest du darauf achten, dass die Richtlinien, die bald in Kraft treten, erfüllt werden.
  • Falls du eigene Lieferanten beschäftigst, benötigen sie selbstverständlich hochwertige Thermoboxen.
  • Stelle ein starkes Team zusammen!
  • Finde ein passendes System für deine Online-Bestellungen.
  • Sorge für einen gelungenen Onlineauftritt, um mit deiner Ghost-Kitchen so präsent wie möglich zu sein!

Also nicht verzagen in dieser schweren Zeit! Es gibt doch immer irgendwie Mittel und Wege!

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
de_DEDeutsch