Es ist endlich so weit: die Eissaison startet allmählich wieder

Sobald es draußen etwas wärmer wird, stürmen Jung und Alt wieder in die Eisdielen. Besonders während der heißen Jahreszeit ist die kühle Erfrischung ein allzeit beliebter Klassiker. Seien wir doch mal ehrlich – Eiscreme ist definitiv einer der Gründe, weshalb wir den Sommer alle so lieben!

Das Leben ist zu kurz, um schlechtes Eis zu essen!

Eisdielen sind eine absolute Tradition. Bereits im 18. Jahrhundert wurden die ersten Eisdielen in Italien eröffnet und haben sich anschließend weltweit verbreitet. Damals wurde die Eiscreme tatsächlich noch aus der Diele des Hausflures verkauft. Zunächst war das Angebot natürlich auf einige Klassiker beschränkt, dazu gehören auch heute noch z.B. die Sorten Vanille, Schokolade und Erdbeere. Inzwischen gibt es allerdings eine viel, viel größere Auswahl verschiedenster Kreationen. Immer mehr Eissorten diverser, uns bekannter Süßspeisen, wie Kinder Bueno, Kinder Maxi King, Ferrero Rocher und vieles mehr, erschienen in den vergangenen Jahren auf dem Markt. Aber auch aus anderen Zutaten, wie verschiedenen Früchten, Nüssen oder Ähnlichem, werden die buntesten Geschmäcker gezaubert. Für die ganz Experimentierfreudigen unter uns, gibt es die kühle Verführung nicht mehr nur süß zu bekommen, sondern mittlerweile sogar auch z.B. Chilli-Eis Kreationen. Im Zuge der aktuellen Trendentwicklungen setzen sich auch immer mehr vegane, zuckerfreie, fettarme oder proteinreiche Sorten durch. Man sieht also, dass bei der Speiseeisproduktion heutzutage kaum Grenzen gesetzt sind, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Selbstgemachtes Eis – mit der passenden Eismaschine ganz einfach

Die Basis für ein leckeres, selbstgemachtes Speiseeis bilden zunächst Milch, Sahne und Zucker. Viele Rezepte enthalten außerdem auch ein Ei. Durch das Ei wird die
Eiscreme anschließend nämlich super cremig. Diese Zutaten werden anschließend mit allen weiteren Zutaten, die den besonderen Geschmack der Sorte ausmachen,
in die Eismaschine gegeben. Damit du perfekte Ergebnisse erzielst solltest du
die geschmacksbringenden Komponenten, wie beispielsweise Schokolade, Nüsse oder Früchte natürlich aber nicht einfach in die Eismaschine werfen, sondern die Zutaten entsprechend vorbereiten. Das heißt, sie sollten zerkleinert oder püriert
werden. Mit hochwertigem Equipment, wie

steht dem perfekten hausgemachten Speiseeis nichts mehr im Wege.

Perfekt in Szene gesetzt

Um deine zahlreichen bunten Kreationen nicht nur optimal zu kühlen, sondern auch jederzeit perfekt in Szene zu setzen, ist die Wahl der Eistheke zudem entscheidend. Inzwischen gibt es sie in den verschiedensten Farben, Formen und Größen. Die große Glasfront bietet den Gästen einen perfekten Blick auf das Angebot und ist somit ein absoluter Hingucker.

Natürlich beschränkt sich die Integration einer Eistheke schon längst nicht mehr nur auf die klassischen Eisdielen. Auch andere Gastronomiebetriebe können davon profitieren und ihren Gästen mit einem kühlen Dessert ein Lächeln auf die Lippen zaubern.

Weil das Auge immer mitisst!

Selbstverständlich ist das Eis auf die Hand, platziert in einer leckeren Waffeltüte, noch immer eine tolle Variante. Allerdings machen auch die aufwendig verzierten Eisbecher bei den Gästen echt etwas her! Mit Hilfe eines Garniercenters und einer
Sahnemaschine können ausgefallene Angebote serviert werden. Eine Sahnehaube auf den Eiskugeln, Süßigkeiten, Früchte oder Nüsse dazu, Soße und Streusel on Top
und fertig ist die erfrischende Versuchung! Oder vielleicht doch lieber ein
Spaghettieis? – Ganz egal, im GGM Gastro Webshop wirst du für jede Option
fündig!

Wir freuen uns schon jetzt darauf, dass es endlich wieder so richtig losgeht und hoffen, dass wir es uns schon bald auch wieder vor Ort in der Eisdiele bequem machen können!

 

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
de_DEDeutsch