Achtsam durch die Feiertage

Die Feiertage im Dezember sind oftmals für viele Leute stressig. Gerade die Gastronomiebranche ist davon zumeist nicht ausgenommen. Dabei ist Weihnachten doch das Fest der Liebe und die Zeit soll für die Familie und Freunde genutzt werden. Das Thema „Achtsamkeit“ gewinnt in unserer Gesellschaft zunehmend an Bedeutung. Gerade an diesen besonderen Tagen sollte darauf auch geachtet werden!

Was bedeutet „Achtsamkeit“?

Achtsamkeit, so könnte man quasi sagen, ist gerade total in Mode. Viele Unternehmen und Krankenkassen versuchen den Mitarbeitern bzw. den Mitgliedern das Thema näher zu bringen und sie dafür zu sensibilisieren. Der Arbeitsalltag ist meist sehr stressig und kann oftmals Körper und Geist stark strapazieren. Durch eine achtsamere Lebensweise soll dem jedoch entgegengewirkt werden und selbst die Wissenschaft bestätigt zunehmend die positiven Auswirkungen.

Achtsam zu leben, bedeutet im Hier und Jetzt zu leben. Es verlangt, die Gedanken an die Vergangenheit und die Zukunft, und vor allem die damit verbundenen Sorgen beiseite zu schieben. Dieses Verhalten fällt den meisten Menschen grundsätzlich eher schwer. Außerdem kommt in diesem Jahr natürlich auch noch die Corona-Krise hinzu, die vielen Unternehmern und auch Mitarbeitern große Sorgen und Sicherheitsängste bereitet. Die Gastronomiebranche ist davon leider nicht ausgeschlossen. Umso wichtiger ist es, eben diese Ängste und Sorgen gelegentlich auszublenden, nur auf den Moment zu achten und diesen in keiner Weiser zu bewerten, sondern quasi einfach nur zu sein und sich z.B. auf den Atem zu konzentrieren, um ein wenig zur Ruhe zu kommen.

Achtsamkeit in Unternehmen

Das Wohlergehen und die Zufriedenheit der Mitarbeiter sollten Unternehmern stets am Herzen liegen. Glückliche, gesunde und zufriedene Mitarbeiter erbringen in der Regle schließlich auch bessere Leistungen und sind eher bestrebt, ihren Arbeitsplatz zu behalten. Deshalb könnte es eine sinnvolle Überlegung sein, das Team für dieses Thema zu sensibilisieren. Es gibt verschiedenste Übungen und Meditationsmöglichkeiten, die es ermöglichen, Achtsamkeit zu erlernen. Teils werden solche Schulungen sogar finanziell subventioniert. Es gibt inzwischen eine Vielzahl an Trainern, die solche Workshops speziell für Unternehmen anbieten, damit die Mitarbeiter einen Ausgleich zum Arbeitsalltag schaffen können, oder vielleicht interessiert sich ja sogar einer deiner Mitarbeiter für dieses Thema, möchte evtl. gerne eine Schulung machen und die Kenntnisse mit dem restlichen Team teilen. Das wäre eine vermutlich kostengünstigere Lösung, falls ein professioneller Workshop für alle zu kostspielig sein sollte. Wichtig ist nur, dein Team für das Thema zu sensibilisieren und ihnen einige Tipps und Tricks an die Hand zu geben.  Wie wäre es z.B. auch mit regelmäßigen angesetzten Meetings, zu denen sich alle anschließen können, um gemeinsam einige Übungen oder eine Meditation durchzuführen?

Achtsamkeit während der Feiertage

Aber auch über die Feiertage sollten du und dein Team achtsam sein. Versucht die Zeit zu nutzen und sie mit der Familie und Freunden zu verbringen. Schiebt die beruflichen Gedanken und Sorgen für diese besonderen Tage im Jahr beiseite und konzentriert euch auf euch und eure Liebsten im Hier und Jetzt – alles andere holt euch früh genug wieder ein!

Für viele ist das natürlich in der Gastronomie nicht vollkommen möglich, denn auch dieses Jahr stehen viele Gastronomiebetriebe für Liefer- oder Abholbestellungen bereit. Jedoch sollten die Arbeitszeiten über die Feiertage gerecht aufgeteilt sein, sodass jeder Mitarbeiter ein bisschen Zeit für sich, seine Liebsten und ein wenig Achtsamkeit hat. Vergesst nicht: Weihnachten soll für jeden eine besinnliche Zeit sein und ist das Fest der Liebe!

Fröhliche Weihnachten

Morgen ist es schon soweit – Heiligabend steht vor der Tür! In diesem Sinne wünschen auch wir euch ein fröhliches Weihnachtsfest. Nutzt die Zeit, um abzuschalten, zu entspannen und die Zeit mit euren Liebsten sinnvoll zu nutzen! Stoßt gemeinsam an, genießt das leckere Essen, unterhaltet euch UND lebt einfach im Moment!

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
de_DEDeutsch