Bier, Brezel, Trachten – Tipps für ein erfolgreiches Oktoberfest in der Gastronomie

Jedes Jahr findet das Oktoberfest statt und bietet der Gastronomie, als eines der umsatzstärksten Events, die Möglichkeit zusätzliche Einnahmen zu machen. Das beliebte Volksfest wird deutschlandweit gefeiert und erinnert an alte Traditionen. Oktoberfestveranstaltungen und Themenabende kurbeln das Geschäft an und bieten den Gästen jede Menge Spaß.

Rechtzeitige Planung und richtige Vorbereitung

Auch, wenn das Oktoberfest 2020 aufgrund der Pandemie abgesagt wurde – für dich als Gastronomen ist das Ausrichten dieser Festivität im Hinblick auf die kommenden Jahre sicher dennoch spannend.
Die Gäste haben an eine Oktoberfestveranstaltung besondere Ansprüche. Der Gastronom sollte diesen, für ein erfolgreiches Fest, gerecht werden. Dies beginnt schon bei der Planung. Der Aufwand für diese Veranstaltung mit besonderem Charakter, sollte nicht unterschätzt werden. Die Vorbereitungen können daher bereits 3-4 Monate vorher beginnen.
Auch sollte die Veranstaltung rechtzeitig, über verschiedene Medien, angekündigt werden. Eine gute Promotion ist mit das Wichtigste für ein gewinnversprechendes Fest. Über Flyer, Plakate, Zeitungsanzeigen und das Radio kann Interesse geweckt werden. Vor allem online sollte dein Fest jedoch breit beworben werden. Mit Aktionen auf Social-Media-Seiten, der Website der Gaststätte oder auch auf der Seite deiner Stadt kannst du Gäste für das Event gewinnen.

Mit Deko und Accessoires das richtige Flair schaffen

Für eine richtige Oktoberfestveranstaltung braucht es eine besondere Atmosphäre, um bei den Gästen die richtige Stimmung aufkommen zu lassen. Ein bayrisches Bierzelt dient hier als Vorlage. Der Raum kann traditionell in den bayrischen Landesfarben Blau und Weiß gestaltet werden. Diese Farben können in Dekoelementen, wie Kerzen, Girlanden, Tischläufer und Servietten, Luftballons, Kränzen und vielem mehr aufgegriffen werden.
Für das rustikale Flair kannst du zusätzlich Holzelemente in deine Dekoration mit aufnehmen. Kleine Brezeln und Lebkuchenherzen dienen zudem nicht nur dem Verzehr, sondern sind auch gute Dekorationen. Ein paar schöne Blumen lassen den Raum freundlicher wirken und sind feine Farbtupfer.

Mit den passenden Extras für gute Stimmung sorgen

Zu einem richtigen Oktoberfest gehören neben der Dekoration auch das richtige Outfit und die typische Musik. Deine Mitarbeiter können durch traditionelle Trachten wie Lederhosen und Dirndl zur stilechten Atmosphäre beitragen.
Zur Unterhaltung der Gäste darf die richtige Musik nicht fehlen. Bayrische Schlager machen gute Laune und animieren zum Mitsingen. Wer mehr Aufwand betreiben will, kann auch eine bayrische Volksband buchen.

Das passende Menü für jeden

Um allen Gästen ein unvergessliches Oktoberfest zu bereiten, dürfen traditionelle Speisen und Getränke nicht fehlen. Zum Oktoberfest gehört bayrisches Bier und dieses kann ganz traditionell im Maßkrug serviert werden. Alkoholfreie Alternativen dürfen ebenfalls nicht fehlen. Auf der Speisekarte sollte den Gästen kulinarische Köstlichkeiten aus Bayern angeboten werden. Klassiker wie Weißwurst, Leberkäse, Wurstsalat, Schweinshaxe, Käsespätzle und Sauerkraut sind besonders beliebt. Auch süße Nachspeisen dürfen nicht fehlen, Kaiserschmarrn, Germknödel oder Apfelstrudel sind traditionelle Naschereien.
Um jeden Gast glücklich zu machen, musst du in der Gastronomie jedoch auch die unterschiedlichen Lebensstile berücksichtigen und daher köstliche Alternativen für Vegetarier und Veganer anbieten. Veganes Gulasch, vegane Currywurst oder Ofenkartoffeln sind hier gute Möglichkeiten. Falls bei dir auch die kleinen Gäste mitfeiern, sind ausgewählte Kindermenüs ein schönes Extra.

Tipps für Specials und Aktionen

Um deine Oktoberfestveranstaltung zu einem richtigen Erfolg zu machen und einen möglichst hohen Gewinn zu erzielen, kannst du die Gäste mit besonderen Rabattaktionen locken. Bei einem Volksfest, wie dem Oktoberfest lohnen sich besonders Gruppenrabatte. Freundesgruppen, Vereine oder Firmen nutzen diese gerne. Entsprechend dem Münchener Oktoberfest kann auch der Preis für eine Maß sein. Mit Angeboten, wie „Bei 3 Maß gibt es eine Brezel gratis“ oder „Ein Lebkuchenherz zur ersten Maß“, animierst du die Gäste, mehr zu kaufen.

Zusätzlich kannst du mit einem kleinen Unterhaltungsprogramm nicht nur die Stimmung der Gäste beeinflussen, sondern auch ihre Feierlaune steigern. Glückliche Gäste kaufen mehr. Kleine Wettbewerbe, wie die Wahl des schönsten Dirndls oder ein Weißwurst-Wettessen können große Lacher bringen und zur Stimmung beitragen.

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
de_DEDeutsch