Wenn man draußen wieder den Duft der Grillsaison in der Nase hat…

… freuen sich meist Groß und Klein. Grillen ist gerade in der heißen Jahreszeit für uns ein absolut beliebter Klassiker. Wir versammeln uns gerne in einer gemütlichen Runde mit der Familie oder Freunden im Garten oder auf dem Balkon. Mit Produkten von GGM Gastro bist du ausgezeichnet für die Saison gewappnet.

Welcher Grill ist der richtige für mich?

Grill ist ja bekanntlich nicht gleich Grill! Es gibt Holzkohlegrills, Gasgrills und Lavastein- oder Elektrogrills. Bei der Wahl des Grills sollte man sich deshalb vorab ein paar Gedanken machen, welche Variante am besten zu den eigenen Ansprüchen passt. Wir erklären dir ein paar essentielle Punkte, die du am besten berücksichtigen solltest.

Der Holzkohlegrill

Die wohl klassischste Variante ist natürlich das Grillen mit Holzkohle. Die Glut sorgt für den typisch rauchigen Geschmack des Grillguts, den viele Grillprofis auf gar keinen Fall meiden wollen. Die Holzkohlegrills gibt es in diversen verschiedenen Ausführungen, sowohl geschlossene, als auch als offene Modelle. Geschmacklich macht das natürlich keinen direkten Unterschied, jedoch kann man bei geschlossenen Produkten nicht nur die direkte Hitze der Glut nutzen, sondern auch die indirekte, die unter dem Deckel entsteht.

Bevor man sich einen Holzkohlegrill anschafft, sollte man allerdings prüfen, ob die Bedingungen dafür gegeben sind, da bei dieser Variante die Rauchbildung besonders hoch ist. Airboxen und Lüftungssysteme könnten in diesem Fall jedoch professionell Abhilfe leisten.

Außerdem müssen auch Verordnungen z.B. in Mietverträgen berücksichtigt werden. Auch sollte man sich vorab darüber im Klaren sein, dass man bei einem Holzkohlegrill in der Regel mehr Zeit einplanen muss, um die Speisen optimal zuzubereiten und auch, um alles wieder blitzeblank zu bekommen.

Der Gasgrill

Zunehmend stärker im Rennen, ist auch der Gasgrill. Immer mehr Deutsche nutzen diese Grills zum Zubereiten von leckerem Grillgut. Auch hierbei kann man ein bisschen mit dem Feuer spielen und muss dieses spezielle Grillgefühl nicht missen. Was der ein oder andere aber sicherlich als klaren Vorteil gegenüber dem Holzkohlegrill betrachten wird, ist, dass der Gasgrill weniger Dreck macht und somit viel schneller und leichter zu reinigen ist. Auch die Vorbereitungszeit ist bei einem Gasgrill recht kurz. Ein weiterer Pluspunkt sind die Auffangschalen, die bei den meisten Gasgrills integriert sind. Dadurch kann nämlich vermieden werden, dass Bratensaft oder Fett vom Grillgut heruntertropft und sich dort schädliche Dämpfe entfalten.

Bei der Lagerung und im Umgang mit den Gasflaschen sollte man jedoch besonders achtsam sein!

Der Elektrogrill

Elektrogrills haben bislang noch nicht den besten Ruf unter den Hobbygrillern und Grillprofis. Das besondere Feeling mit Feuer und Glut fällt hierbei ganz klar weg. Doch auch diese Option hat klare Vorteile: mit Elektrogrills hat man nämlich einen absolut niedrigen Zeit- und Reinigungsaufwand. Zudem kann man die praktischen Grills nahezu überall verwenden, wo es eine Steckdose gibt!

Was gilt es noch zu bedenken?

Sobald du dich für eine Variante entschieden hast, solltest du dir noch einige Fragen stellen, um das passende Modell zu finden:

  • Welche Mengen an Grillgut möchtest du zubereiten?
  • Möchtest du auch die Vorteile der indirekten Hitze nutzen können?
  • Welche Speisen möchtest du auf dem Grill zubereiten?
  • Welches Design passt zu dir?
  • Muss der Grill flexibel und mobil einsetzbar sein?
  • Welches Zubehör benötigst du noch?


Die Grillsaison ist einfach ein Spaß für Jedermann. Egal, ob Fleisch, Würstchen, Grillkäse oder Gemüse, hier ist für jeden etwas dabei. Mit leckeren Salaten und Baguette als Beilage und ein paar würzigen Dips oder Marinaden machst du deine Gäste garantiert glücklich!

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
de_DEDeutsch